Bürgerpass statt Sozialpass

Die LINKE. Wedel fordert, den ungenügenden Stadtpass durch den Bürgerpass zu ersetzen. Es geht nicht um Almosen, sondern darum die schlimmsten Folgen von Armut, Kinderarmut, den Mangel an Entwicklungsmöglichkeiten und damit Verstetigung und Vererbung von Armut zu vermeiden. Alle Empfänger von ALG II und sämtliche Einwohner, deren Gesamteinkommen in vergleichbarer Höhe liegt, haben Anspruch auf folgende Leistungen:

  • 50 prozentige Ermäßigung der Strompreise durch die Stadtwerke.
  • Kostenlose Nutzung aller städtischen Einrichtungen (Bäder, Volkshochschule, Stadtbücherei...).
  • Befreiung von Verwaltungsgebühren im Rathaus.
  • Beitragsbefreiung in den Sportvereinen sowie freier Eintritt bei Sportveran¬staltun¬gen; eine Ausgleichs¬regelung ist mit den Vereinen zu treffen.
  • Beitragsbefreiung in den Kindergärten.
  • Kostenloser Mittagstisch in Schulmensen für Kinder.
  • Kostenlose Busbenutzung.
  • Kostenlose Lernmittel in den Schulen.
  • Kostenlose Nutzung des Kombibades
  • Befreiung von Hundesteuer